WWU Münster UKM
IoB
NEUES
2019-01-24
"NanoPipe - a web server for nanopore MinION sequencing data analysis" by Shabardina et al. has been published by GigaScience.
View Application
2018-12-29
"Transposable Elements Significantly Contributed to the Core Promoters in the Human Genome" by Kellner and Makalowski has been published by SCIENCE CHINA Life Sciences
View
2018-12-14
A special seminar "Chironex indrasaksajiae (Cnidaria, Cubozoa), a new deadly box jellyfish from Thailand: From beachside to bench to clinical practice and to community" by Dr. Nuankanya Sathira from Mahidol University, Bangkok, Thailand.
2018-12-06
Defining a Characteristic Gene Expression Set Responsible for Cancer Stem Cell-Like Features in a Sub-Population of Ewing Sarcoma Cells CADO-ES1 - by Hotfilder, Korsching et al.
View
2018-11-05
Welcome Philipp Meister to our institute!
2018-10-02
Welcome Matias Rodriguez to our institute!
2018-08
miR‐21‐5p, miR‐141‐3p, and miR‐205‐5p levels in urine - promising biomarkers for the identification of prostate and bladder cancer - by Ghorbanmehr Gharbi Korsching et al.
View
2018-08
"Bioinformatics v. 3" by Makalowski et al. has been published in eLS (Encyclopedia of Life Sciences).
View
2018-08-09
"Life cycle adapted upstream open reading frames (uORFs) in Trypanosoma congolense: A post-transcriptional approach to accurate gene regulation" by Fervers et al has been published by PLoS ONE
View
Willkommen am Institute für Bioinformatik in Münster
Die Bioinformatik beschäftigt sich mit der Forschung, Entwicklung und Anwendung computerbasierter Werkzeuge und Algorithmen um biologische Daten im großen Maßstab verarbeiten zu können. Dies beinhaltet die Ermittlung, Speicherung, Organisation, Analyse und Visualisierung der Daten. Unser Ziel ist die Generierung von neuem biologischem Wissen anhand vorhandener Informationen. In den letzten Jahren wurde die Bioinformatik integraler Bestandteil der Biologie und ist in nahezu allen biomedizinischen Disziplinen zuhause.
Logo Das sind wir - das IoB-Team, das pausenlos arbeitet und bemüht ist, die Bioinformatik weiter voranzutreiben. Die Kooperation mit anderen Arbeitsgruppen in der ganzen Welt bringt neue Ideen und verfeinert bereits vorhandene. Unsere Arbeit ist öffentlich zugänglich, es werden keine Zugangsbeschränkungen auf erstellte Applikationen und Veröffentlichungen gesetzt. Die Institutssprache ist Englisch.
2019-01-11 10:58